Zum Inhalt

ACA

Motivation

Der Mensch, als Fahrzeugführer, ist vielfach in kritischen Verkehrsszenarien nicht in der Lage das Fahrzeug stabil und sicher zu führen wie zum Beispiel beim Ausweichen eines Hindernisses. Um politische Ziele, wie bei­spiels­weise die Reduktion der Verkehrstoten, zu erreichen, muss der Fahrer bei der Fahrzeugführung im fahrphysikalischen Grenzbereich un­ter­stützt und in seiner Ver­ant­wor­tung entlastet werden. Das Projekt Autonomous Collision Avoidance hat das Ziel ein Kollisionsvermeidungsalgorithmus zu entwerfen, der unabhängig von der Situation automatisch eine Kollision vermeiden kann.

Vorgehen

Zur Kollisionsvermeidung werden mithilfe eines Fahrdynamikmodells Trajektorien berechnet. Dazu werden jeweils die Stellgrößen u für jede mögliche Kombination über einen Prädiktionshorizont t_P konstant gehalten. Die durch dieses Vorgehen erhaltenen Trajektorien werden auf Kollisionsfreiheit überprüft. Aus den Kollisionsfreien wird diejenige ausgewählt, welche die geringsten fahrdynamischen Größen aufweist. Als Stellgrößen bieten sich in einem ersten Schritt der Lenkwinkel und die Fahrzeugverzögerung an, wobei für eine Verbesserung zudem radselektives Bremsen, eine Hinterachslenkung und Torque Vectoring in einer Simulation betrachtet werden. Diese Betrachtung ermöglicht das maximale Potential zur Kollisionsvermeidung des Fahrzeuges zu evaluieren.

 

Kontakt

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.