Zum Inhalt

Überprüfung eines Kollisionsvermeidungssystems vor der Integration in ein Testfahrzeug

Grafische Darstellung eines Autos, das um eine Kurver fährt © RST​/​TU-Dort­mund

Zur Überprüfung eines Kollisionsvermeidungssystems vor der Integration in ein Testfahrzeug wird die Funk­ti­ons­wei­se in einer realitätsnahen Simulationsumgebung getestet. Das modellprädiktive Trajektorienscharverfahren (MPTSA) ist mit­hil­fe CUDA C parallel implementiert, welches im Vergleich zu einer sequentiellen Implementierung eine Echtzeitfähigkeit ga­ran­tiert.

Der verwendete Algorithmus vermeidet Kollisionen durch die Prädiktion einer Trajektorienschar und durch die Auswahl der besten Stellgröße anhand der Auswertung einer Gütefunktion. Die Prädiktion einer Trajektorie und die Bewertung hinsichtlich der Optimalität ist jeweils unabhängig von den anderen Trajektorien, sodass diese Aufgaben parallel zueinander durch­ge­führt wer­den kön­nen. Es zeigt sich, dass für die Berechnung wenige Trajektorien ein Standard Prototyping System mit einer sequentiellen Ausführung eine kürzere Ausführungszeit besitzt. Jedoch weist für eine höhere Anzahl an Trajektorien, welche für kombinierte Bremsausweichmanöver benötigt wer­den, die Implementierung auf ei­nem Graphikprozessor deutliche Vorteile bezüglich der Rechenzeit.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.